Über «Helfen» von SOS Beobachter

« SOS Beobachter hilft da, wo die Not am grössten ist. »

Roland Wahrenberger, Präsident des Stiftungsrats

Über «Helfen» von SOS Beobachter

Mit «Helfen» bieten wir eine Plattform für Menschen, die gegen Armut in der Schweiz aktiv werden wollen. Privatpersonen, Gruppen, Vereine oder Unternehmen legen ein Spendenziel fest, teilen ihre Aktion über ihr Netzwerk und sammeln mit einer eigenen Aktion Geld zugunsten der Stiftung SOS Beobachter. Es braucht nur ganz wenige Klicks und ein paar Minuten Zeit, um eine eigene Spendenaktion einzurichten. Alle getätigten Spenden gehen direkt und ohne Umweg an die Stiftung SOS Beobachter und werden entsprechend dem Stiftungszweck verwendet.

Über uns

Wir leisten individuelle Einzelfallhilfe

Viele Menschen in der Schweiz können die Franken drehen und die Rappen spalten, wie sie wollen – es reicht kaum fürs Nötigste: Wohnung, Haushalt, Kleider, Essen, Versicherungen, Arzt. Für Weiterbildung oder bescheidene Ferien bleibt sowieso nichts übrig. Leidtragende der prekären finanziellen Verhältnisse ihrer Eltern sind oft Kinder und Jugendliche. Am stärksten trifft die Armut Familien und Alleinerziehende. Aber auch Arbeitslose, Rentner, Ausgesteuerte, Opfer von Gewalttaten, Behinderte und psychisch Kranke haben mit immer härteren Rahmenbedingungen zu kämpfen. Diesen Menschen hilft die Stiftung rasch und unbürokratisch.

Wir leisten Rechtshilfe

Vor dem Gesetz sind alle gleich. Doch oft fehlen die nötigen Mittel, um berechtigte juristische Interessen durchzusetzen. In Zusammenarbeit mit ausgesuchten Anwälten und Anwältinnen können wir Rechtshilfe leisten.